Heimwerken: Projekte für den Winter

Der Winter ist die ideale Zeit, um endlich lang geplante DIY-Projekte im Innenbereich umzusetzen.

Heimwerken im Winter: Wenn es draußen stürmt, wird es drinnen schön!

Wenn es draußen langsam ungemütlich wird, ist genau die richtige Zeit, um sich drinnen auszutoben und zu Werke zu gehen. Heimwerken im Winter ist das perfekte Indoor-Workout für graue Tage und sicher gibt es auch in deiner Wohnung das eine oder andere zu renovieren. Hol dir in unserem Ratgeber Inspiration, worum du dich jetzt kümmern kannst.

Alte Wände und Böden in neuem Glanz

Schmuddelwettertage kannst du hervorragend nutzen, um Renovierungsarbeiten im Inneren deines Hauses oder deiner Wohnung in Angriff zu nehmen. Während im Sommer Rasenmähen oder der Bau eines Gartenhauses auf dem Plan vieler Heimwerker stehen, sind es im Winter Arbeiten im Innenbereich. Wenn es draußen regnet, stürmt und schneit, machen zum Beispiel das Verlegen von Bodenbelägen sowie Malerarbeiten und Tapezieren bei angenehmen Innentemperaturen gleich nochmal so viel Spaß.

Alte Bodenbeläge entfernen und Untergrund vorbereiten

Laminat bietet dir bei der Gestaltung von Fußböden viele Vorteile. Es ist nicht nur strapazierfähig und vergleichsweise preiswert. Darüber hinaus ist Laminat in zahlreichen Holz- und Steinnachbildungen sowie weiteren Designs und vielen Formaten erhältlich. Daher kannst du dich bei der Fußbodengestaltung kreativ richtig austoben. Zuvor gilt es jedoch, die alten Beläge zu entfernen und bei Bedarf den Untergrund für die Laminatverlegung vorzubereiten. Mit den richtigen Maschinen bzw. Hilfsmitteln geht dies schnell von der Hand.

Verklebte Teppichböden etwa entfernst du mühelos mit einem elektrischen Schaber und alte oder kaputte Fliesen mit einem Meißelhammer. Sind die Fliesen intakt und gerade, kannst du Laminat sogar direkt darauf verlegen. Falls nicht, ist es wichtig, vor der Verlegung des Laminats den Boden mithilfe von Nivelliermasse auszugleichen und zu begradigen. Vergiss nicht eine Feuchtigkeitssperre bzw. Dampfbremse unter das Laminat zu legen, damit du lange Freude daran hast. Bei der anschließenden Verlegung des Laminats sind ein Zugeisen, ein Schlagholz sowie ein Laminatschneider und eventuell eine Stichsäge unentbehrliche Helfer.

Ein neuer Anstrich bringt Farbe ins Spiel

Was hilft besser gegen trostlose Winterabende als ein bunter Anstrich für deine Wände? Mit hochwertiger Innenfarbe bzw. Dispersionsfarbe und Abtön- oder Volltonfarben nach deinem Geschmack verleihst du deinen Räumen im Nu ein völlig neues Erscheinungsbild. Diese Farben sind für Anstriche auf den meisten Innenputzen sowie vielen intakten, tragfähigen Tapeten geeignet. Streichen macht übrigens am meisten Spaß, wenn du hinterher nicht viele Stunden lang Farbspritzer wegputzen musst. Sorgfältiges Abkleben und Abdecken mit Folie und Malerkrepp sind daher vor allen Malerarbeiten ein Muss.

Um erstklassige und gleichmäßige Ergebnisse zu erzielen, ist es sinnvoll, zunächst die Raumecken und Kanten mit einem geeigneten Pinsel vorzustreichen. Anschließend nutzt du für die Flächen eine hochwertige Farbwalze, um die Wand Bahn für Bahn und nass in nass in eine neue Farbe zu kleiden.

Heimwerken als Mittel gegen den Winterblues

Heimwerken im Winter eignet sich also prima als "Beschäftigungstherapie" für die kalte Jahreszeit und ist ein tolles Mittel gegen den Winterblues, der viele von uns nach einem langen Sommer und einem schönen Herbst im Garten überkommt. Nutze die Zeit, um Räume neu zu gestalten, und schaffe damit eine schöne Atmosphäre, die zum Entspannen einlädt.